2.09.19 11:04
Von: HOL

Frieden im Visier: Gottesdienst zum Schuljahresbeginn


Friedensflieger symbolisieren die Vielfalt der BBS II Emden

Das diesjährige Motto "Frieden im Visier" sorgte für ein volles Rund im Amphitheater am Steinweg

Gewohnt souverän: Berufsschulpastor Michael Schaper und Religionslehrer Tido Schobert

Stellten Klagen, Forderungen und Visionen vor: Schülerinnen und Schüler der Klasse 11

"Papierfriedensflieger" in unterschiedlichsten Formen und Varianten schwebten durchs Theaterrund

Gemeinsam mit den Lehrkräften der Fachgruppe Religion und Schülerinnen und Schülern des Beruflichen Gymnasiums gestaltete Berufsschulpastor Michael Schaper am vergangenen Freitag den traditionellen Gottesdienst zum Schuljahresanfang. Und auch Petrus hatte ein Einsehen: Nach Regen im vergangenen Jahr konnte man in diesem Jahr wieder wie gewohnt an der frischen Luft bei bestem Spätsommerwetter im Rund des Amphitheaters am Steinweg feiern.

Die Schulgemeinde kam zahlreich, das Amphitheater war bis auf wenige Restplätze gefüllt. Unter musikalischer Anleitung von Pastor Schaper wurde gesungen, Religionslehrer Tido Schobert sprach die Gebete und die angehenden Abiturientinnen und Abiturienten hatten gemeinsam mit Michael Schaper im Religionsunterricht Klagen, Forderungen und Visionen für eine Friedensdemonstration zusammengetragen, welche sie der Schulgemeinde vorstellten.

Den Abschluss und Höhepunkt des Gottesdienstes stellte eine beeindruckende Flugschau dar: In Ermangelung von lebendigen Friedenstauben forderte Pastor Schaper die Gäste auf, aus ihren Liederzetteln, die von zwei Grafiken zum Thema Frieden geprägt waren, Papierflieger zu formen, die zeitgleich durch das Amphitheater schwebten. Die Vielfalt der gebastelten Flieger symbolisiert zugleich die Vielfalt der Schülerinnen und Schüler an den BBS II Emden, die nach dem Gottesdienst gut gelaunt den Unterricht wieder aufnahmen.

Die Kollekte zugunsten unserer Indo-German-Partnership ergab 87,25€, Pastor Schaper dankt herzlich, ein wichtiger Beitrag für die Arbeit an unserer Partnerschule im indischen Fudi.