28.03.18 14:34
Von: HEK

Platz 3 für angehende Restarauntfachfrau bei niedersächsischen Jugendmeisterschaften


Die erfolgreichen Teilnehmer der BBS II Emden, v. l.: Jannik Teerling, Anna-Lena Nanninga und Edwin Vibil

Schon fast ein Kunstwerk: der von den Auszubildenden gestaltete Tisch

Nicht nur etwas für den Magen, auch das Auge kann sich über diese kulinarische Meisterleistung freuen

Wie schon in den vergangenen Jahren gelang den BBS II Emden auch kürzlich wieder eine erfolgreiche Teilnahme an der niedersächsischen Jugendmeisterschaft in den gastgewerblichen Ausbildungsberufen. Unter den stets wachsamen Augen der fachkundigen Jury kämpften die besten Auszubildenden von 17 teilnehmenden Schulen aus Niedersachsen am 7. und 8. März in Oldenburg um den begehrten Titel des Landesmeisters. In diesem Jahr musste der Top-Nachwuchs seine Professionalität unter dem Motto „Niedersachsen is(st) regional“ demonstrieren. Edwin Vibil, Anna-Lena Nanninga und Jannik Teerling traten mit dem Thema „Das Beste im Norden sind unsere Schafe“ an, ihre Aufgabe bestand darin, ein Arrangementkonzept passend zum Motto zu kreieren. Dazu gehörten u.a. die Ausarbeitung und Zubereitung eines Menüs für 6 Personen, die Arbeit an der Bar bzw. der Hotellobby, der Service am Tisch des Gastes sowie Housekeeping und die Warenerkennung.

Anna-Lena Nanninga, angehende Restaurantfachfrau vom Hotel Faldernport, erlangte einen tollen dritten Platz und damit eine Bronzemedaille. Edwin Vibil, Auszubildender im Kochhandwerk vom Hotel Ostfriesenhof, und Jannik Teerling, Hotelfachmann in spe vom Nordsee Hotel Borkum, konnten sich einen vierten Platz sichern. Vor Ort wurden die drei Teilnehmer von den Lehrkräften Mechthild Scholz und Frank Garbs tatkräftig unterstützt.

Ulrich Wiegers, Schulleiter der BBS II Emden, freut sich über das Abschneiden der Schüler: „Ohne den unermüdlichen Einsatz von Auszubildenden, Lehrkräften und Ausbildungsbetrieben sind solche Erfolge unmöglich. Ein tolles Ergebnis nicht nur für unsere Schule, sondern auch für unsere Region.“

 

 

 

 

Zum Wettbewerb: Auszubildende der gastronomischen Berufe (Koch/Köchin, Hotelfachleute, Restaurantfachleute, Systemgastronomen) qualifizieren sich bei den Ostfriesischen Jugendmeisterschaften für die Meisterschaften auf Landesebene.

Träger des Wettbewerbs ist der DEHOGA Landesverband Niedersachsen e.V., Austragungsort für den Landesentscheid war in diesem Jahr Oldenburg.