3.09.19 20:20
Von: CON (HEK)

BBS II-Film „Gegen das Vergessen“ in Polen präsentiert


Die Emder Delegation, u. a. Gero Conring (Bildmitte), Oberbürgermeister Bernd Bornemann (4. v. r.), Landschaftspräsident Rico Mecklenburg (3. v. r.), zusammen mit den polnischen Partnern des Polytechnischen Gymnasiums Lodz

Oberbürgermeister Bernd Bornemann und Landschaftspräsident Rico Mecklenburg während der Kranzniederlegung

Eine Delegation der BBS II Emden reiste letzte Woche nach Lodz, um im Centrum Dialogu Lodz den ersten Teil des Projektfilmes „Gegen das Vergessen“ des Bremer Filmemachers Ulrich Scholz zu präsentieren. Im Rahmen der Veranstaltungen „75 Jahre Auflösung des Gettos Litzmannstadt“ wurde der Film am Freitag vor einem interessierten Publikum in deutscher Sprache mit polnischen Untertiteln (Kamila Gerlec, Emden) vorgestellt. Zu den Gedenkveranstaltungen in Lodz waren die Schüler Sven Pittelkow und Sara Everwien (Berufliches Gymnasium der BBS II Emden), die Lehrer Folkert Heikens, Andreas Makus und Gero Conring sowie der Projektkoordinator Alfred Weese eingeladen.

Am Jüdischen Friedhof Lodz nahm die Delegation mit Ihren Partnern vom Polytechnischen Liceum Lodz, Oberbürgermeister Bernd Bornemann und Landschaftspräsident Rico Mecklenburg an einem jüdischen Gottesdienst zu ehren der ermordeten Menschen des Gettos teil. Von verschiedenen polnischen Teilnehmern der Gedenkveranstaltung wurde die Anwesenheit der Emder Delegationen (Stadt Emden und BBS II Emden) als sehr wichtig bezeichnet. Nach einem halbstündigen Marsch zur Gedenkstätte Bahnhof Radegast wurden Kränze u.a. vom deutschen Botschafter und von den Repräsentanten aus Ostfriesland niedergelegt.

Die beiden Schüler konnten den Zeitzeugen Josef Salomomvic aus Wien, der als Kind das Getto erleben musste, interviewen. Tief beeindruckt waren sie von den Erzählungen des Mannes, der als Kind Lodz, Auschwitz, mehrere Konzentrationslager und einen Todesmarsch überlebt hat. Das Interview wird in die Langfassung des Projektfilmes von Ulrich Scholz Eingang finden. Neben Filmaufnahmen von den Gedenkveranstaltungen wurden auch Impressionen aus dem ehemaligen Gettobereich filmisch fixiert. Die Premiere des Filmes „Gegen das Vergessen – Eine Reise nach Lodz“ ist eingeplant für den 27. Januar 2020 in der Johannes a Lasco Bibliothek Emden.