20.05.19 20:35
Von: HEK

Schüler optimieren 3D-Drucker im Rahmen ihrer Projektarbeit


Die Optimierung der Hardware ist im vollen Gange

Kürzlich präsentierten die Schüler des Jahrgangs 12 des Beruflichen Gymnasiums der Schwerpunkte Mechatronik und Informationstechnik die Ergebnisse ihrer Projektarbeiten, in deren Rahmen sie einen preiswerten 3D-Druckerbausatz aus Fernost aufgebaut, erweitert und optimiert haben. Vor dem Hintergrund der Tatsache, dass die 3D-Druck-Technologie für den privaten Nutzer als vielfältiges Angebot mit großen Preis- und Qualitätsunterschieden vorhanden ist, haben die Projektergebnisse einen besonders großen Nutzen.

Zur Zielerreichung wurden diverse Änderungen von Schülern des Schwerpunkts Mechatronik konstruiert, gedruckt und ergänzt. Diese neuen mechanischen Gegebenheiten sind in einem weiteren Schrtitt von den Schülern der Informationstechnik mithilfe veränderter Parameter für die Drucker-Software angepasst worden. 

In der schriftlichen Ausarbeitung des Projekts wurden nach der erfolgreichen Inbetriebnahme der modifizierten Geräte weiterführende Betrachtungen zum mechanischen Aufbau sowie zu den Geräte-Parametern innerhalb der Software vorgenommen und erörtert.