29.09.18 05:31

Reisetagebuch Indien

Eine Gruppe aus Schülern und Lehrkräften der BBS I und der BBS II ist unterwegs in Indien und besucht unsere Partnerschule TTC Fudi in Ranchi sowie den Martha-Reform-Kindergarten in Chaibasa. Lesen Sie hier die regelmäßigen Berichte aus Indien. Wer trifft wen, was sind die beeindruckensten Erlebnisse. Michael Schaper meldet sich regelmäßig aus Ranchi, Fudi und weiteren Reisestationen.


Mitglieder der Reisegruppe vor dem Motto des TTC Fudi

Regionalzeitung "Prabhat Khadar" vom 4.10.2018 (Seite 4)

Herzliches Willkommen am Birsa-Munda-Flughafen in Ranchi

Kulturschock und eine gänzlich andere Welt: Rundgang durch einen Slum in Ranchi

Besuch einer Nursery-School im Slumgebiet

Welcom to TTC Fudi: Der Eingang unserer Partnerschule

BBS-Schüler berichten über das Leben in Emden

Reisebegleiter Mukut Bodra, der bereits mehrfach in Emden zu Gast war, übersetzt für die indischen Zuhörer

Nachricht vom 4.10.2018:

Indische Tageszeitung berichtet über Emder Reisegruppe

Die Tageszeitung "Prabhat Khabar", nach eigenen Angaben eine der führenden Zeitungen der Region Ranchi, berichtet über den Besuch aus Deutschland. Die Ausgabe vom 4. Oktober zeigt auf Seite 4 die Emder Teilnehmer und einen nebenstehenden Bericht auf Hindi, der indischen Amtssprache. Was dort im Einzelnen steht, darüber kann mangels Sprachkenntnissen jedoch nur spekuliert werden, Hinweise bitte an den Autor dieses Beitrags ...

Zum Beitrag: epaper.prabhatkhabar.com/1841710/RANCHI-City/City

___

Bericht vom 28.09.2018:

Feriengrüße aus Indien

„Wir sind keine Woche hier – und es fühlt sich fast an wie ein Monat.“ Seit Montag ist die zwölfköpfige Partnerschaftsgruppe aus BBS I und BBS II im indischen Ranchi. Die Erlebnisse und Erfahrungen sind schon so vielfältig, dass sie ein ganzes Reisetagebuch füllen könnten. Das heben wir uns aber für später auf und berichten hier schon mal in aller Kürze, bevor es in die Ferien geht:

Heute (am Donnerstag) hat als erster Schwerpunkt die Begegnung mit den rund 160 Schülern des Technical Trainings Centres (TTC), unserer Partner-Berufsschule in Fudi begonnen. „Indian and German Lifestyle“ stand auf dem Programm. Mit praktischer Arbeit in den verschiedenen Berufsschulklassen vom Schweißen über Elektrotechnik bis zur Informatik geht es weiter. Themen wie Berufschancen, Arbeitslosigkeit und Geschlechtergerechtigkeit in beiden Ländern stehen im Weiteren an.

Eine Teilgruppe ist nach dem heutigen Vormittag weiter nach Chaibasa gereist, wo sie sich auch drei Tage über unser zweites Partnerschaftsprojekt, den Martha-Reform-Kindergarten, informieren wird. Auch dort ist neben dem Austausch praktische Mitarbeit angesagt.

Den Martha-Kindergarten in Ranchi haben wir schon vorher mit der gesamten Gruppe besucht, genauso wie das „Urban Community Development Programme“, das vor allem für die Bewohner*innen der Slums entwickelt und umgesetzt wird.

Tiefe Eindrücke, die in intensiven deutsch-indischen Gesprächen ausgetauscht und bearbeitet werden.

Nach weiteren inhaltlichen Einheiten, wir werden zum Beispiel die Adivasi-Poetin Jacinta Kerketta und den Sozialaktivisten Gladson Dungdung treffen, geht es mit unserer deutsch-indischen Gruppe nach Delhi und zum Taj Mahal – ein touristischer Abschluss, passend zur Ferienzeit.

Namaste und Jessu Jahai aus Indien!

_________________________