20.07.21 12:17
Von: HEK

Die neuen Roboter sind da!


Schulleiter Björn Holzgrabe neben einem der vier neuen Roboter

Am Mittwoch haben die BBS II Emden die ersten vier Industrieroboter der KUKA AG, die im Rahmen des n21-Projekts bestellt worden sind, erhalten. Für den Einsatz im Zuge von kollaborierenden Arbeitsprozessen werden diese in den kommenden Wochen mit der AirSkin®-Technologie ausgerüstet. Die AirSkin®-Technologie ermöglicht Anwender*innen eine direkte Zusammenarbeit mit den Geräten, ohne dass eine spezielle Sicherheitszone geschaffen werden muss. Kommt es zu einem direkten Kontakt mit den mit einer Schutzhaut überzogenen Robotern, schalten sich diese unverzüglich ab. Die gelieferten KUKA-Roboter sind zudem mit der neuen KRC5-Steuerung ausgestattet. Sie erweitern das bereits bestehende Kuka-Labor der Schule, um auch in Zukunft Schulungen mit neuester Steuerungssoftware zu ermöglichen. 

Für den ersten Tag des neuen Schuljahres 2021/2022 ist darüber hinaus die Übergabe weiterer 6 UR3-Schulungsstationen des dänischen Herstellers Universal Robots geplant. Während der Umgang mit den KUKA-Robotern Erfahrung und eine professionelle Handhabung voraussetzt, bieten sich die Schulungsstationen von Universal Robots® auch für den Unterricht mit Schüler*innen ohne Vorkenntnisse an. Die dafür benötigen Räume werden während der Sommerferien umgerüstet.

Im Herbst 2021 ist dann zudem mit der Erweiterung der BBS II-Smart Factory um zwei UR5-Roboter mit KI (Künstliche Intelligenz) und Gestensteuerung zu rechnen.

BBS II-Schulleiter Björn Holzgrabe freut sich über die neuen Anlagen: „Die moderne Ausrüstung garantiert uns als Bildungseinrichtung, innovativen und zukunftsweisenden Unterricht zu gewährleisten und damit auch die Stadt Emden sowie die Region Ostfriesland zu stärken.“