14.03.20 08:52
Von: HEK

Schüler der BBS II führen Planspiel an Hochschule Emden/Leer durch


Die angehenden Techniker im Planspielmodus

Kürzlich konnten 20 Schülerinnen und Schüler der Fachschule Maschinentechnik („Technikerschule“) am Institut für projektorientierte Lehre (Ipro-L) der Hochschule Emden/Leer die Wertstromanalyse selbst auszuprobieren und miterleben. Elemente des Produktions- und Qualitätsmanagements wurden praktisch erlebbar gemacht.

Die angehenden Techniker, die von ihrer Lehrerin Ilka Schöler begleitet wurden, lernten im Planspiel „SkaiLab“ (Strategisches Kaizen Labor) produktionslogistische Inhalte wie Wertstromanalyse und Wertstromdesign aktiv kennen. Die Lernenden waren für eine eigene kleine Beispielfabrik verantwortlich. Dabei lernten sie die Push- und Pull-Fertigung kennen und konnten mithilfe des Wertstromdesigns ihre Musterfabrik optimieren.

Die Veranstaltung fand im Planspielzentrum der Hochschule Emden/Leer am Nordkai in Emden statt und wurde von Dr. Rebecca Wolff, Mitarbeiterin des Ipro-L, durchgeführt.

Ilka Schöler freut sich über die Kooperation mit der Hochschule: "Die praxisorientierte Ausbildung der Schülerlinnen und Schüler wird mithilfe des Planspiels durch ein wichtiges Element erweitert. Die Kooperation mit der Hochschule ist für die angehenden Technikerinnen und Techniker ein wichtiger Baustein in Bezug auf die Gestaltungsmöglichkeiten der eigenen Karriere in Richtung Studium."